abblogok
vom 14.11.2012

presse141112
WECHSEL IN DER LEITUNG DES DORFLADENS: Karlheinz Frietsch, Karlheinz Röll und Peter Günther (von links).  Foto: Naber

Karlheinz Frietsch an der Spitze des Dorfladens
Alexander Naber verabschiedet Karlheinz Röll

Sinzheim-Leiberstung (AN). Viel Lob und noch mehr Dank für seine ge­leistete Arbeit erhielt Karlheinz Röll bei seiner letzten Sitzung als amtie­rendes Vorstandsmitglied der Dorfla­dengenossenschaft in Leiberstung. Röll war 2008 einer der ersten, die Ortsvorsteher Alexander Naber in sein „Dorfladenteam“ holte, das sich dann an die Planung für das mittler­weile überaus erfolgreiche Projekt machte. Röll, durch seine frühere Tä­tigkeit als Finanzcontroller und Orga­nisationstalent prädestiniert, brachte sich mit viel Herzblut und Engage­ment für sein Dorf in das Projekt mit ein, welches schließlich in der Gründung der Dorfladengenossen­schaft und der Eröffnung des Leibers­tunger Dorfladens 2009 mündete.

In der neuen Genossenschaft wurde Röll (Finanzen) gemeinsam mit Peter Günther (Personal) zu Vorständen der Genossenschaft bestellt und beide lei­teten bis zur Mitte dieses Jahres die Geschäfte der Genossenschaft. Mit dem Erreichen der in der Satzung be­stimmten Altersgrenze für Vorstands­mitglieder, endete nun dieser erfolg­reiche Einsatz von Karlheinz Röll, der sich nun als erster „Dorfladenrent­ner“ auf das Einkaufen und Genießen des Luxus „funktionierende Nahver­sorgung“ konzentrieren kann. Als Nachfolger von Karlheinz Röll wurde durch den Aufsichtsrat der Ge­nossenschaft in seiner jüngsten Sit­zung Karlheinz Frietsch eingesetzt. Gemeinsam mit Peter Günther führt Frietsch nun die Geschäfte und küm­mert sich um den Bereich Finanzen des Dorfladens.

Ruhestand aus Altersgründen

Aufsichtsratsvorsitzender Alexan­der Naber dankte Röll für seinen bei­spielhaften Einsatz und seine vielen ehrenamtlichen Stunden. Vieles was Röll begon­nen und einge­führt hat, wird den Dorfladen auch in Zukunft bestimmen. So wurde durch Röll ein Auswertesystem einge­richtet, mit welchem stets aktuell die Situation des Ladenbetriebes analy­siert werden kann und das wichtige Zahlen für die Entscheidungen im Ge­schäftsbetrieb liefert. Auch seinem Nachfolger Karlheinz Frietsch dankte Naber für die Bereitschaft das Amt des ehrenamtlichen Vorstands zu übernehmen und sich zum Wohle der Dorfgemeinschaft und dem Fortkom­men des Ladengeschäftes zu engagie­ren.